4-7-8 Atemtechnik

Mit der 4-7-8 Atemtechnik in Sekunden einschlafen

4-7-8 Atemtechnik, Entspannung / Spirituelles, Erfahrungen

Du liegst mal wieder im Bett, die Zeit rennt davon, hast schon dein Glas warme Milch getrunken, einhundert Schäfchen sind über den Zaun gesprungen und du drehst dich immer noch im Bett herum. Dann probiere doch mal diese Atemübung aus. Sie heißt 4-7-8 Atmung und bringt dich bei Einschlafproblemen innerhalb von 60 Sekunden ins Land der Träume. Wie das Ganze jetzt genau funktioniert erkläre ich dir.

  1. Lege dich jetzt erst einmal in die Grundposition. Dabei solltest du deine Zunge bei der ganzen Übung in der Grundposition belassen. Deine Zungenspritze liegt ganz locker am Gaumen vor der Reihe der Schneidezähne.
  2. Lasse deine ganze Luft aus dem Brustkorb. Puste langsam mit etwas Geräusch die Luft durch den Mund nach außen, bis das Gefühl entsteht dein Brustkorb sackt zusammen.
  3. Jetzt atmest du 4 Sekunden (innerliche Mitzählen) langsam, entspannt durch deine Nase ein. Folge dem Luftstrom bis zu deinen Lungen, du wirst merken wie prall gefüllt sie sind.
  4. Nun wirst du 7 Sekunden deine Luft in dir behalten und dabei genau so entspannt, langsam bis sieben Zählen. In dieser Zeit wird dein Körper optimal mit Sauerstoff versorget und bewirkt, dass sich Verspannungen lösen.
  5. Atme jetzt tief und langsam aus, das ganze bei 8 Sekunden. Lasse die Luft durch den leicht geöffneten Mund mit etwas Rauschen entweichen. Die durch das Anhalten verbrauchte Luft entweicht. Durch das sehr langsame Ausatmen setzt eine tiefe Entspannung ein.

Das ganze kannst du am Anfang max. 4-mal Wiederholen. Später wenn du geübter bist, wir reden, nach ca. 8 Wochen kannst du es bis zu 8-mal Wiederholen. Doch ich glaub du schläfst davor ein. Du kannst diese Übung aber auch in deinen Alltag integrieren, wenn eine Prüfung ansteht oder viel Stress auf der Arbeit herrscht.

Eine Minute hat man schließlich immer für SICH Zeit. Also probiere es aus

Schreibe einen Kommentar

3 × = 9